Nordic Walking Stöcke aus Carbon

Nordic Walking zählt gegenwärtig zu den beliebtesten Sportarten unter freiem Himmel. Damit der gewünschte Trainingseffekt erreicht wird, braucht es allerdings die richtige Ausrüstung. Hochwertige Stöcke aus Carbon unterstützen das charakteristische Gehen im schnellen Tempo. Auf dieser Basis stellt sich eine Überforderung wesentlich langsamer ein als etwa beim Joggen. Gerade ältere und übergewichtige Menschen können so ganz gezielt etwas für ihre Figur und die Verbesserung des gesundheitlichen Zustandes tun.

Besondere Wirkungsweise

Seinen Ursprung hat das wesentliche Hilfsmittel beim Nordicwalking im Ski-Langlaufen. Ebenso wie hier bekannt, dienen die Stöcke aus Carbon dem Zweck der Stabilisierung und der Verstärkung des Antriebs. In der Aktivität bewirken sie den ganzheitlichen Körpereinsatz. Die notwendige Kraft verteilt sich gleichmäßig auf Bauch, Arme und Oberkörper. Dadurch kommt es nicht zu einer Überlastung in einzelnen Bereichen und es wird ein gleichmäßiges und schonendes Training umgesetzt.

Gezielter Einsatz

Die spezielle Technik beim Nordicwalking ist mit etwas Übung und Geduld spielend einfach zu erlernen. Im Rhythmus der Schrittbewegung werden die Stöcke aus Carbon gezielt zum Einsatz gebracht. Damit der gewünschte Effekt nicht ins Gegenteil umschlägt, besitzen die Spezialanfertigungen ein solch geringes Gewicht. Auf keinen Fall dürfen die verstellbaren Schlaufen für die Hände fehlen.

Nur mit ihnen wird eine Anpassung an die individuellen Bedürfnisse gewährleistet und es kommt nicht zu einer eventuell schmerzhaften Überlastung der Gelenke. Ein zusätzlicher Gummischutz an der Spitze garantiert optimale Bedingungen selbst auf problematischem Untergrund, wie etwa Asphalt. Der Handel bietet die verschiedensten Modelle in mehreren Längen an. Beim Kauf sollten Sie darauf achten, dass Ihnen die Stöcke aus Carbon bis zum Bauchnabel reichen.


Für diesen Beitrag sind die Kommentare geschlossen.