Nordic Walking Stöcke Test – Die Testsieger im Vergleich

Wilkommen auf nordic-walking-stoecke.net! Auf unserem Infoportal finden Sie alles wissenswerte zum Thema, sowie den aktuellen diesjährigen Nordic Walking Stöcke Test mit den besten Modellen im direkten Vergleich.

Nordic Walking ist eine immer beliebter werdende Sportart, die von Jedermann ausgeführt werden kann. Dabei ist das Gehen mit den Stöcken sehr viel gelenkschonender als Joggen. Dieser Sport ist in jedem Alter eine tolle Möglichkeit, sich fit zu halten und den gesamten Körper zu trainieren. Durch den Einsatz der Stöcke werden nämlich nicht nur die Beine, sondern auch die Arme optimal trainiert. Bei der Vielzahl an Modellen und Herstellern ist es sinnvoll, sich einen Überblick zu verschaffen.

Aktuelle Top-Modelle

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 leki supreme im test LEKI Supreme
€ 54,92 *

* inkl. MwSt. | am 30.09.2016 um 23:12 Uhr aktualisiert

jetzt kaufen bei amazon.de
2 leki flash shark im test LEKI Flash Shark
€ 64,90 *

* inkl. MwSt. | am 30.09.2016 um 22:53 Uhr aktualisiert

jetzt kaufen bei amazon.de
3 black canyon bc4621 im test Black Canyon BC4621
€ 32,99 *

* inkl. MwSt. | am 30.09.2016 um 22:11 Uhr aktualisiert

jetzt kaufen bei amazon.de
4 leki flash trigger 1 im test LEKI Flash Trigger 1
€ 66,97 *

* inkl. MwSt. | am 1.10.2016 um 1:03 Uhr aktualisiert

jetzt kaufen bei amazon.de
5 ultrasport 3 in 1 im test Ultrasport 3 in 1
€ 18,95 *

* inkl. MwSt. | am 1.10.2016 um 1:00 Uhr aktualisiert

jetzt kaufen bei amazon.de

Wichtige Bauteile der Nordic Walking Stöcke

Die vier wesentlichen Bestandteile eines Nordic Walking Stockes sind der Griff, die Handschlaufe, der Schaft und die Spitze. Die Stöcke bestehen wahlweise aus Carbon, Graphit oder Aluminium, während für die Handgriffe häufig Kork als Material verwendet wird. Naturkork hat sich als sinnvoll erwiesen, weil dieser den Schweiß gut aufnimmt; so rutscht man an den Stöcken nicht ab und hat einen optimalen Halt.

walken in den bergen mit stöcken

Die Griffe selbst gibt es wahlweise in der geraden Form oder aber mit diversen Krümmungen. Ergonomisch geformte Griffe haben den Vorteil, dass diese recht gut in der Hand liegen. Die Hauptsache ist, dass man Preislich nicht ganz so hochwertige Modelle benutzen gern Korkimitat; diese lässt sich besonders leicht reinigen und ist lange haltbar. Carbon und Graphit sind im Gegensatz zu Aluminium leichter und damit beim Laufen komfortabler.

Schwergewichtigen Nordic Walkern sind Stöcke aus Carbon zu empfehlen, da diese deutlich belastbarer sind und sich nicht so leicht verbiegen. Fehlen dürfen die Handschlaufen nicht, denn erst diese ermöglichen die richtige Technik. Der Winkel zwischen Ober- und Unterarm sollte bestenfalls 90 Grad betragen. Aus diesem Grund sollte man auch keineswegs herkömmliche Skistöcke für das Nordic Walking verwenden.

Recht unterschiedlich ist die untere Spitze der Stöcke: Einige Modelle bestehen hier aus Metall, wieder andere haben eine Art Gummistopper, welcher das typische “Klack”-Geräusch beim Walken abdämpft. Spitzen aus Aluminium nutzen sich recht schnell ab, während die Lebensdauer von gehärtetem Stahl deutlich höher ist. Die meisten der im Handel erhältlichen Stöcke sind in der Höhe verstellbar; leider vibrieren diese meist recht stark. Selbstverständlich kann man mittlerweile auch spezielle Modelle und Handschuhe erwerben; hier tun es jedoch auch normale Laufschuhe und gepolsterte Fahrradhandschuhe.


Die richtige Stocklänge ermitteln

Die richtige Stocklänge kann man mit einer simplen Formel berechnen: Einfach die Körpergröße mal 0,66 multiplizieren – dieses Ergebnis zeigt die optimale Länge der Stöcke an. Die Modelle werden in Längen zwischen 100 und 140 Zentimetern in jeweils 5-Zentimeter-Stufen angeboten.


Bekannte Hersteller im Überblick

Der wohl bekannteste Hersteller von Nordic Walking Stöcken ist Leki. Diese Marke verspricht höchsten Komfort und eine einfache Handhabung. Besonders sinnvoll sind die individuell verstellbaren Handschlaufen, dank derer man einen besonders guten Halt hat. Dieses Trigger Shark System sorgt ebenso für ein sekundenschnelles Lösen beziehungsweise Fixieren der Schlaufen. Erwähnenswert sind zudem die Silent Spike Pads, welche optimalen Halt auf jedem Untergrund bieten und nicht nur angenehm leise, sondern auch äußerst langlebig sind.

Natürlich kommt auch der modische Aspekt nicht zu kurz – Leki Stöcke sind in den unterschiedlichsten Farben und Mustern erhältlich. Dieser weltweit führende Hersteller wurde bereits im Jahr 1948 gegründet und vertreibt heute nicht nur die beliebten Stöcke, sondern auch Skistöcke und diverses Zubehör. Leki gibt auf seine Modelle nicht nur eine lebenslange Garantie, auch besitzen diese Stöcke das Gütesiegel des TÜV.

Leider sind Walking Stöcke aus dem Hause Leki nicht gerade preisgünstig; 70 Euro kann man für ein Paar durchaus ausgeben. Doch auch für weniger Geld bekommt man heutzutage schon recht gute Stöcke, die ihren Zweck erfüllen. Viele bekannte Sportartikelhersteller haben mittlerweile ebenso Stöcke in ihrem Angebot; erwähnenswert sind beispielsweise SWIX, Ultrasport oder Black Canyon.

Unser Testsieger!

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 leki supreme im test LEKI Supreme
€ 54,92 *

* inkl. MwSt. | am 30.09.2016 um 23:12 Uhr aktualisiert

jetzt kaufen bei amazon.de

Worauf muss man beim Kauf achten?

Das wohl wichtigste Kaufkriterium ist die Länge der Nordic Walking Stöcke, denn nur so ist ein effektives Ganzkörpertraining möglich. Ebenso sollte man sich diverse Aufsätze für die Spitze der Stöcke beschaffen. Spitzen aus Metall beispielsweise bieten auf Wald- und Feldwegen den bestmöglichen Halt, während auf Asphalt Gummipads besonders sinnvoll sind.

Ob man sich für einen verstellbaren Stock oder einen in der Länge festgelegten Stock entscheidet, ist sicher Ansichtssache. Wenn mehrere Personen die Stöcke nutzen wollen, ist sicher der verstellbare Stock die erste Wahl. Leider sind diese Modelle nicht so robust und verbiegen sich leicht. Von großer Bedeutung ist weiterhin, dass die Handgriffe möglichst bequem sind und man sich hier keine Druckstellen oder gar Blasen holt.


Positive Effekte des Nordic Walking

Dass Nordic Walking als eine der gesündesten Sportarten überhaupt gilt, ist nicht verwunderlich: Das flotte Gehen mit den Stöcken kann nicht nur beim Abnehmen helfen, auch zahlreichen typischen Alterserkrankungen wie Rückenschmerzen, Osteoporose, Bluthochdruck oder Diabetes kann vorgebeugt werden. Wer eine Stunde zügig mit den Stöcken unterwegs ist, verbrennt etwa 400 Kalorien. Um das passende Modell für Sie zu finden empfehlen wir unseren aktuellen Nordic Walking Stöcke Test!

Tipp: Wir empfehlen passende Wanderschuhe! Eine aktuelle Übersicht findet man unter www.mein-wanderschuh.de